Über uns

Das Team vom Maschinenring Memmingen e.V.

Wer ist der Maschinen- und Betriebshilfering?

Wir sind eine Selbsthilfeorganisation von Landwirten in Memmingen und im Landkreis Unterallgäu. Freie Maschinen- und Arbeitskapazitäten werden untereinander vermittelt, um die Auslastung durch die gemeinsame Nutzung von Maschinen und Arbeitskräften zu erhöhen und damit gleichzeitig auch die Wirtschaftlichkeit und damit den Erfolg für den einzelnen Landwirt.

Wie funktioniert das?

In der hauptamtlichen Geschäftsstelle in Memmingen werden Maschinen, Arbeitsketten, Arbeitskräfte unter den Mitgliedern vermittelt. Die entstehenden Kosten werden bargeldlos über die Geschäftsstelle zwischen den Landwirten abgerechnet. Der Maschinenring selber besitzt keine eigenen Maschinen sondern ist nur Ansprechpartner und Vermittler.

Wie lange gibt es den Maschinenring schon?

Der erste Maschinenring wurde 1958 von Dr. Erich Geiersberger im bayerischen Buchhofen gegründet. Er legte damals den Grundstein für eine modern organisierte bäuerliche Partnerschaft. Seitdem hat sich die Maschinenring-Idee weltweit verbreitet.

Der Maschinenring Memmingen e.V. wurde im März 1971 in Schwaighausen gegründet. Seither hat der Ring das Dienstleistungsangebot für seine Mitglieder stetig ausgebaut.

Für welches Gebiet ist der Maschinenring Memmingen zuständig?

Ringgebiet des Maschinenrings Memmingen e.V.

Ringgebiet des MR Memmingens
Das Gebiet erstreckt sich von Kettershausen im Norden bis nach Legau im Süden. Insgesamt 39.391 ha Fläche der Mitglieder.

Landwirtschaftliche Strukturen
Grünland, Ackerbau, Forst, Viehhaltung, dabei v.a. Milchvieh. Durchschnittliche Betriebsgröße liegt bei 32,80 ha.

Mitglieder
Momentan sind 1.480 Landwirte bei uns Mitglied. (Stand 31.12.2017)


Haben Sie Interesse an einer Mitgliedschaft?

Kontakt

  • Maschinenring Memmingen e.V.
  • Augsburgerstraße 17
  • 87700 Memmingen